Bezirksmeisterschaft – Jugend -Freistil am 13.01.2018

Viel Edelmetall bei den Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende trafen sich in Nürnberg 150 Nachwuchsringer aus 17 Vereinen um ihre Kräfte zu messen und den jeweiligen Bezirksmeister zu ermitteln. Sehr erfolgreich präsentierten sich dabei die Jugendlichen des KSV Bamberg, die hierbei insgesamt siebenmal Edelmetall erringen konnten. Im Männerbereich konnten vier Medaillen durch Sportler errungen werden.

Im Jugendbereich nahmen zehn Teilnehmern am Wettkampf teil und sicherten sich vier Bezirksmeister- und drei Vizemeister Titel.

Bezirksmeister wurden im Einzelnen:

Lukas Bittel (D-Jugend bis 30kg) gewann alle seine fünf Kämpfe sehr souverän, erzielte dabei insgesamt 43 technische Punkte und gab nur einen technischen Punkt im Laufe seiner Kämpfe ab.
Xaver Engelhardt (D-Jugend bis 33kg) gewann ebenfalls alle seine drei Kämpfe deutlich und ungefährdet entweder durch Schultersieg oder technische Überlegenheit und wurde verdient Bezirksmeister.
Johann Engelhardt (A/B-Jugend bis 46kg) startete eigentlich in der 42 kg Klasse, wäre da allerdings ohne Gegner gewesen und entschied sich deshalb eine Gewichtsklasse nach oben aufzusteigen. Umso erstaunlicher, dass er sich auch hier mit teilweise hart umkämpften vier Siegen durchsetzte und verdient Bezirksmeister wurde.
Quirin Liebl (C-Jugend bis 50kg) wollte es nach längerer Wettkampfpause auch mal wieder wissen und trat zur Meisterschaft an. Leider hatte er allerdings in seiner Gewichtsklasse keinen Gegner und wurde kampflos Bezirksmeister.
Silbermedaillen erkämpften sich die Brüder Eduard (D-Jugend 24kg) und Wadim Quiring (C-Jugend bis 31kg) sowie Muchmad Chakimow (A/B-Jugend bis 38kg), die alle leider ihren Finalkampf verloren. Trotzdem hinterließen Sie hierbei einen deutlich positiven Eindruck und lassen auf mehr hoffen
Die beiden Jugendringer Iljas Musajev (A/B-Jugend bis 58kg) und Anatoli Schlee (C-Jugend bis 38kg) verpassten nur knapp den Sprung aufs Treppchen und wurden am Ende Vierte. Nils Hetzel (A/B-Jugend bis 46kg) erkämpfte sich in seiner stark besetzten Gewichtsklasse einen guten sechsten Platz.
In der Vereinswertung des Jugendnachwuchses belegte der KSV Bamberg einen hervorragenden dritten Platz und bestätigte somit auch zum wiederholt den richtigen Weg im Bereich der Jugendarbeit.

bg