Johann Engelhardt – DEUTSCHER MEISTER 2018

Der KSV Bamberg hat nach über vier Jahrzehnten wieder einen Deutschen Meister in der Jugend!

H E R Z L I C H E N – G L Ü C K W U N S C H an JOHANN ENGELHARDT

Vom 06.04.18 bis 08.04.18 fanden in Frankfurt/Oder die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im griechisch-römischen Stil statt. Für den KSV Bamberg ging Johann Engelhardt im Limit bis 41 kg an den Start. Gerungen wurde im Poolsystem und es zählte nun, sich gegen 13 Teilnehmer aus ganz Deutschland durchzusetzen. Nach langer und harter Vorbereitungsphase machte sich sein Papa Jochen, gleichzeitig auch sein Trainer, durchaus Hoffnung auf eine vordere Platzierung. Das es am Ende zum sensationellen 1. Platz und damit zum Titel DEUTSCHER MEISTER gereicht hat, ist fantastisch. Wir sind alle sehr sehr stolz auf Dich JOHANN.

Die Weichen wurden bereits am Freitag im ersten Kampf gegen Miguel Welenga (Brandenburg) gelegt. Nach einer 7:0 Führung konnte Johann seinen Gegner nach 3:58 noch auf beide Schultern legen. Ein guter Start am Samstag, gelang Johann mit einem 4:0 Punktsieg gegen Noah Honold (Württemberg). Im dritten Kampf lies Johann Sid Wetzel (Sachsen) keine Chance und gewann mit einen Schultersieg den Kampf in der zweiten Runde. Da im Pool A 7 Teilnehmer waren, hatte Johann in der vierten Runde ein Freilos.

Um in das Finale einzuziehen, stand Johann mit Matti Stolt (Mecklenburg-Vorpommern) einem starken Athleten gegenüber. Motiviert und von seinem Trainer/Papa Jochen taktisch gut eingestellt, zeigte Johann wer “Herr” auf der Matte ist und siegte nach 4 Minuten Kampfzeit mit Technischer Überlegenheit 11:1. Johann stand damit im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Jetzt hieß es sich gut zu entspannen und auszuruhen, um für den Finalkampf am Sonntag gut gewappnet zu sein.

Mit dem Einmarsch der Finalteilnehmer unter der deutschen Nationalhymne kam Gänsehautgefühl auf und die Anspannung stieg. Im Finalkampf traf Johann auf Dominic Arnold (Hessen), der ebenfalls alle Kämpfe in seinem Pool souverän gewinnen konnte. Das Match wurde von Taktik geprägt und beide Ringer warteten auf Fehler des anderen. Nach 4 Minuten konnte Johann den Kampf als Punktsieger mit 3:2 für sich entscheiden und wurde mit insgesamt nur 3 abgegebenen Punkten verdient
D E U T S C H E R – M E I S T E R ! ! ! !

G R A T U LA T I O N vom gesamten KSV Bamberg

To