KSV kämpft um Vizemeisterschaft

Nach dem überraschend deutlichen Auswärtssieg der Bamberger beim damit aus dem Titelrennen ausgeschiedenen TSV Weißenburg, kommt es im letzten Heimkampf der KSVler gegen den punktgleichen SC 04 Nürnberg (Sa., 19.30 Uhr) nochmals zu einem interessanten Spitzenduell.
Mit dem letztjährigen Meister, welcher nur aufgrund eines verpatzen Saisonstarts nun nicht mehr nach dem ersten Platz greifen konnte, haben die KSVler jedoch einen richtig dicken Brocken vor der Brust. Dabei will sich das Team von KSV-Coach André Nilges so teuer wie möglich verkaufen und gegen die bärenstarke Gäste aus der Noris entschlossene Gegenwehr leisten. So erwartet die treuen KSV-Anhänger zum Ausklang auf heimischer Matte nochmals ein echtes Highlight.