Nürnberg war eine Reise wert

Trotz des sonnigen Wetters am vergangenen Wochenende machten sich sechs Jugendringer des KSV Bamberg auf dem Weg nach Nürnberg zum Walter-Bering-Turnier. Begleitet von Ihrem Trainer Jochen Engelhardt konnten sie dort zum wiederholten Male beachtliche Erfolge erzielen. Insgesamt brachten die Jugendlichen vier Medaillen mit nach Hause.

D-Jugend
29kg: Lukas Bittel trat in einer sehr starken Gewichtsklasse mit einem Teilnehmerfeld von insgesamt neun Ringern an. In seinem Pool musste er drei Kämpfe bestreiten, wovon er lediglich gegen den späteren Turniersieger leider verlor. Seine beiden anderen Kämpfe konnte er deutlich auf Schulter gewinnen. In seinemTu Finalkampf um die Bronzemedaille konnte er seinen Gegner vom SC Oberölsbach mit 18:2 Punkten technisch besiegen und sich so den dritten Platz sichern.
34kg: Xaver Engelhardt traf in seiner Gewichtsklasse auf insgesamt vier weitere Kontrahenten. Engelhardt musste gegen alle vier antreten. Drei seiner Kontrahenten dominierte er regelrecht nach seinem Belieben und gewann diese hoch überlegen oder auf Schulter. Lediglich gegen den sehr stark auftretenden Ringer Artur Gottfried vom SV Joh. Nürnberg verlor er überraschend auf Schulter und erreichte den zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse.

C-Jugend
34kg: Anatoli Schlee absolvierte in seiner mit neun Kämpfern gut besetzten Gewichtsklasse insgesamt drei Kämpfe. Seinen ersten Kampf verlor er technisch Überlegen mit 0:16 Punkten. Seinen zweiten Kampf konnte er mit einer guten Leistung mit 18:2 Punkten überlegen für sich entschieden. Mit diesem Ergebnis konnte er in das Finale um den fünften Platz einziehen. Dieses verlor er kurz vor Ende der vollen Kampfzeit auf Schulter und wurde somit sechster.

A/B-Jugend:
34kg: Georg Kaschin startete für den KSV in einem Dreierpool und musste somit zwei Kämpfe bestreiten. Seinen ersten Kampf gewann er mit 16:11 Punkten. Den zweiten und letzten Kampf verlor er auf Schulter nach nachdem er bereits nach Punkten abgeschlagen zurückgelegen hatte.
42kg: Johann Engelhardt hatte ebenfalls nur zwei Kämpfe in seiner Gewichtsklasse zu bestreiten. In gewohnter Manier gewann er den ersten Kampf technisch Überlegen mit 16:0. In seinem zweiten hart umkämpften Kampf verlor er gegen den starken Danial Matcovschi (SV Hallbergmoos) mit 3:9 Punkten und wurde mit der Silbermedaille belohnt.
58kg: Iljas Musaev konnte sich unter sieben Teilnehmern den dritten Platz sichern. Hierzu musste er drei Kämpfe bestreiten. Die beiden ersten gewann er deutlich auf Schulter nach einer überlegenen Führung. Im kleinen Finale jedoch verlor er technisch Überlegen mit 6:24 Punkten.

BG