Quiring Brüder holen Gold- u. Bronze Medaille

Beim 39. Internationalem Andi Walter Ringerturnier in Unterföhring nahmen Eduard und Wadim Quiring vom KSV Bamberg sehr erfolgreich teil.
Rund 130 Teilnehmer aus intern. 23 Vereinen waren am Start.
Eduard Quiring, der jüngere Bruder, hatte in der D-Jugend/23 Kg einen Gegner. Der KSV-ler begann gleich mit einem blitzschnellen Beinangriff. Danach folgten verschiedene Aktionen. Quiring sammelte so Punkt für Punkt. Bei einem Stand von 10:3 beförderte der Bamberger seinen Kontrahenten letztendlich auf beide Schultern.

Wadim Quiring, C-Jugend /31 Kg hatte es mit 6 Teilnehmern zu tun.
Im ersten Kampf gegen Struzinjski (KSK Klaus) begann der Bamberger gleich mit einem Kopfzug. Quirings Gegner konnte sich aber aus diesem Griff befreien und konterte abermals. Der junge Bamberger fand kein Rezept diesen Kampf umzudrehen. Am Schluss musste er die Überlegenheit seines Kontrahenten anerkennen. Gegen den Kotterer Finkenzeller, gelang dem KSV-ler ein Schultersieg.
Im dritten Kampf musste Wadim eine Schulterniederlage gegen den späteren Turniersieger, Flemmer, aus Traunstein hinnehmen.
Auch der nächste Kampf gegen Kaindl (Vigaun/Abtenau) entpuppte sich als schwierig. Wadim versuchte verschiedene Angriffe, die aber sein Kontrahent sehr gut abwehrte. Leider konnte der Bamberger eine Punktniederlage nicht verhindern.
Im letzten Duell gab Quiring noch mal alles. Mit einem Armzug drückte er seinen Gegner, Müller (Kottern), auf beide Schultern. Ein hervorragender dritter Platz sprang für den Bamberger Ringer heraus.

PL